Sie sind hier: Aktuelles » Übung von B1 und Wasserwacht: Schiffskollision auf dem Rhein-Main-Donau Kanal

Nächster Dienstabend

29.08.2018 19:30 Uhr
Ruhigstellungsmaßnahmen am Kind [ ]

Kontakt

Bereitschaft 1

BRK Kreisverband Erlangen-Höchstadt
Henri-Dunant-Straße 4
91058 Erlangen

Wir sind zertifiziert

Übung von B1 und Wasserwacht: Schiffskollision auf dem Rhein-Main-Donau Kanal

Hilfesuchende Menschen im Wasser, Verletzte auf einer Insel, eine zunächst unbekannte Zahl an Verletzten und Betroffenen – das war das Szenario, das die Übungsleitung der Bereitschaft Erlangen 1 und der Wasserwacht Erlangen am vorletzten Mittwoch gestellt hatte.

Nachdem der ersteintreffende RTW der B1 die erste Lagemeldung abgesetzt hatte, trafen bereits der Einsatzleiter Wasserrettung, die SEG der Wasserwacht Erlangen, der Einsatzleiter Rettungsdienst sowie die SEG Behandlung und weitere KTW mit Helfern der B1 kurz hintereinander an der Einsatzstelle ein. Die Wasserwacht ließ Ihre Boote zu Wasser, Menschen wurden aus dem Wasser gerettet. An Land wurden durch die Helfer der B1 die ersten Verletzten versorgt und eine Patientenablage eingerichtet. Denn schnell war klar – die sofort sichtbaren Betroffenen waren nur ein kleiner Teil des Szenarios.

Nachdem die „Patienten“ von der Schiffskollision und den fehlenden Schiffspassagieren berichteten, machten sich die Boote der Wasserwacht auf die Suche nach weiteren Betroffenen. Diese wurden dann etwas entfernt auf der anderen Kanalseite auf einer „Insel“ gesichtet, woraufhin sofort ein Sichtungsteam mit Notarzt der SEG Behandlung zur Insel gefahren wurde. Nach und nach wurden die Patienten von der Insel gerettet, versorgt und in Richtung Krankenhäuser abtransportiert.

Nach 90 Minuten waren alle Patienten versorgt und abtransportiert, sowie das nähere Umfeld durch die Wasserwacht abgesucht und die Übung konnte beendet werden.

Die abschließende kurze Besprechung fand dann in großer Runde statt. Insgesamt 22 Helfer der B1 und 11 Helfer der Wasserwacht hatten mitgeübt, 13 Mimen von B1, Wasserwacht und JRK Erlangen machten die Übung erst möglich. Vier Übungsbeobachter leiteten und dokumentierten die Übung, mit dem Ablauf der Übung war man zufrieden. Eine ausführliche Nachbesprechung der Übung wird es für alle vor dem nächsten Dienstabend der B1 am kommenden Mittwoch geben – denn wir wollen aus der Übung natürlich etwas lernen und noch besser werden…

14. Juli 2018 18:35 Uhr. Alter: 34 Tage